Einmal im Monat – meist am 3. Mittwoch – treffen sich um 19.30 Uhr einige Menschen, um gemeinsam zu beten.

Dabei folgen wir häufig diesen inneren Stationen:

-        Zu sich selbst kommen und Stille finden.

-        Zu Gott kommen und seine Gegenwart spüren.

-        Sich anderen und ihren Nöten zuwenden und sie vor Gott bringen. Ganz persönliche und gemeindliche Anliegen, aber auch Anliegen und Nöte unserer Stadt, unseres Landes, unserer Welt…

Jeder, der mitbeten möchte, ist sehr herzlich eingeladen. Da die Termine nicht ganz regelmäßig stattfinden, empfiehlt es sich, vorab bei Pastorin Christine Schultze nachzufragen (0209 / 39 88 45 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Sozialethische Dimension des Evangeliums hochaktuell

Die Leitung des BEFG erinnert an das Wirken des baptistischen Theologen: „Frieden und Gerechtigkeit zu suchen gehört heute wie vor hundert Jahren zu den vordringlichen Aufgaben der Kirche.“.

16.07.2018

Neue Ausgabe „Akademie im Gespräch“

Sieben Zeitzeugen erinnern sich an den großen Freiheitskämpfer aus Südafrika..

05.07.2018

Zum Seitenanfang